Portfolio - co-design.zone Zukunftsräume gestalten

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Portfolio

Why:
Optimale Lösungen können besser entstehen, wenn Werkzeuge mit erfolgreichen Workshop-Formaten zusammengebracht werden.
(Facilitator-Ansatz)

How: 
Mit Methoden aus dem Design-Thinking und Transformations-Management zusammen zukunftsgerichtete Lösungen entwickeln.
(Co-Creation)

What: 
Menschen entwickeln, trainieren und Potential ausschöpfen. Für Teamentwicklung, Produktentwicklung & Innovationsmanagement und Experience Design von und für Menschen.
(Interaktions-Setup)



Meine Überzeugungen:
  • Die Zukunft wartet nicht auf uns, wir haben uns der Zukunft anzupassen....
    Energien und Ressourcen sollten nicht verschwendet werden.

  • Es ist Zeit, neuen Arten des Denkens, der Zusammenarbeit und der Reflektion Raum zu gewähren.

  • Was sich mancherorts vielleicht wie eine kleine Revolution anfühlt, führt zu neuen Handlungsmöglichkeiten.
    Gleichzeitig übernehmen wir damit Verantwortung. Für uns selbst und gegenüber anderen. 

  • Noch können wir die losen Enden der Zukunft nicht mit den Werkzeugen und mentalen Modellen der Gegenwart (oder Vergangenheit) vollumfänglich verstehen. Der Gestaltungsrahmen muss zuerst vergrössert werden.

  • Wie oft haben die kleinen Schnellen bewiesen, wie sie die grossen Schwerfälligen überholen oder sogar übertrumpfen? 

Wie wäre es, wenn wir es anders machten?











 WHY
 
  Warum überhaupt?
Prinzipien:
  • Kratos und Kairos: mit der optimalen Kraft kann zum richtigen Zeitpunkt alles in eine gute Richtung fliessen.

  • Laterales Denken: anders denken fördert die Kreativität und erhöht die Chance, Erfolgreiches zu gestalten und Innovation zu fördern.

  • Hebelwirkung: zukünftig spielen andere Mess- und Währungssysteme eine Rolle und tragen zur Nachhaltigkeit und ganzheitlichem Handeln bei. Es kann sinnvoll sein, die aktuellen Wertesysteme anzupassen.

  • Die Vernetzung bestehender und neuer Ökosysteme und Modelle muss durch Übersetzungs- und Integrations-Fähigkeiten gewährleistet werden.

  • Heterogenität: durch die Verschiedenartigkeit und Wirkungsebenen von Gruppen wird ein Mehrwert geschaffen, der gleichzeitig als Hebelwirkung wirkt.

  • Resultate: die Ergebnisse sollten immer dem Menschen den grössten Nutzen bringen. Egal ob als Mitarbeiter, Kunde oder in einem Kollektiv.



Portfolio und Beispiele:
  • Facilitation (Prozess-Coaching): heterogene Gruppen in ihrem Potential begleiten
  • Beratung und Training von Denkhaltung, Methoden & Tools
  • wertschätzende Führungseigenschaften entwickeln
  • Potentiale von Menschen erkennen und Fähigkeiten bei Mitarbeitern entwickeln, HBDI
  • Teamentwicklung und Transformations-Wirkungen erzeugen
  • Produkt- und Serviceportfolio ausbauen und validieren inkl. Prototyping
  • Geschäftsmodell-Entwicklung, Innovations-Management
  • Review und Validierung von Kundenzentriertheit
  • Business-Coaching & Mentoring
  • Trendscouting, Design Thinking, Customer Experience Management
  • Workshop-Design & Beratung




 HOW  
  Wie denn?














 




WHAT  
  Was genau?
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü